Banniere

 
  Zurück zum Datenblatt des Museums
 
  Galerie
 

   Göttin Bastet

 Jungfrau mit Kind

 Suzanne und die Alten

 Allegorie des Wassers

 Die Mansarde

 Das lebendige Kreuz

 Büste der Baronin von Joursanvault

 Frédéric Barberousse am Grab Karls des Großen

 Lucrezia tötet sich

 Großmutter

 Auferstehung Christi

 Ablage

 Porträt von Félix Ziern im Alter von 82 Jahren

 Undine

 Büste von Gaspard Monge

 
 
 
  Suche

 
 
 
Kontakt

Rechtliche Hinweise
english français italiano
 
Beaune, Musée des Beaux-Arts
 
Allegorie des Wassers


BRUEGHEL DE VELOURS (Werkstatt von)(Brüssel, 1568 - Antwerpen, 1625)

Erstes Viertel des 17. Jhd.
Öl auf Holz, transponiert auf Leinwand
H 49 X L 73cm
Vermacht von Paul Chanson am 25. September 1974
Beaune, Musée des Beaux-Arts


Jan I Brueghel, auch Samt-Brueghel genannt aufgrund der samtigen und preziösen Wiedergabe seiner Werke, ist der Sohn von Pieter Breughel dem Älteren und der Bruder von Pieter Brueghel dem Jüngeren, dem sogenannten Höllen-Brueghel. Er spezialisierte sich auf die Landschaftsmalerei mit historischen, mythologischen, allegorischen und religiösen Themen. Dieses Werk gehört zur Serie der vier Elemente, Gemeinschaftsarbeiten. Die Allegorie des Wassers stellt die Göttin Amphitrite dar, die einen Zweig Korallen in Händen hält. Die im Stil des Manierismus dargestellten Engel spielen inmitten von prachtvollen Fischen mit Muscheln