Banniere

 
  Ergebnis Ihrer Suche

Thema : Kunst

 Auxerre, musée Leblanc-Duvernoy

 Clamecy, Musée d'Art et d'Histoire Romain Rolland

 La Charité-sur-Loire, musée municipal

 Sens, Musées

 Autun, Musée Rolin

 Auxerre, Musée-Abbaye Saint-Germain

 Beaune, Musée du Vin de Bourgogne

 Cluny, Musée d'art et d'archéologie, Palais Jean de Bourbon

 Cosne-sur-Loire, Musée de la Loire

 Musée-Site Buffon, à Montbard

 

  Neue thematische Suche
 

Sonstiges Wissenschaft und Technik Naturgeschichte Geschichte Kunst Völkerkunde Archäologie
  Neue geographische Suche



 
 
 
  Suche

 
 
 
Kontakt

Rechtliche Hinweise
english français italiano
 
La Charité-sur-Loire, musée municipal
 

Das 1954 von V. Gautron du Coudray mit eigenen Sammlungen geschaffene Museum, wurde im Laufe der Jahre mit Skulpturen von Alfredo Pina, einem Schüler von Rodin, sowie mit dekorativen Gegenständen aus den Jahren 1880-1930, Werkzeugen von Feilenhauern, die im 19. Jahrhundert in der Region zahlreich waren, und vor allem mit archäologischem Mobiliar des großen Priorats in Cluny "La Charité" bereichert (11.-16.Jhd).



Siehe Historie
 
Die wichtigsten Sammlungen
 

Siehe Galerie
  Archäologie Völkerkunde Kunst
La Charité erhielt einen Bestand an Fayencen, regionalen Gemälden und Stichen, Münzen, diversen archäologischen Objekten und seine Bibliothek, die hauptsächlich aus lokalen Beständen besteht.

Mehr dazu
Grundkenntnisse
Die neuen nationalen Sammlungen können Sie über die Datenbanken des frz. Kultusministeriums einsehen:

"Datenbank Joconde"""""
 
Praktische Hinweise
 
Conservation et expositions permanentes :

33, Rue des Chapelains, 58400 La Charité-sur-Loire

Tel.: 03 86 70 34 83
Fax: 03 86 70 34 83

Zufahrtsplan anzeigen

E-Mail: musee.charite@laposte.net

Alle Adressen anzeigen
  Eintritt
• Eintrittspreis Museum: Erwachsene 1,00 €

Sonderpreise anzeigen
Ebenfalls im Museum

AUSSTELLUNG ""DIE PHILARMONIEN"" im städtischen Museum Musée Municipal 33, Rue des Chapelains 58400 LA CHARITE SUR LOIRE, vom 02.09.2005 bis zum 30.09.2005;
Das Museum nimmt am "Festival des Harmonies de la Nièvre" teil, das vom 12. bis zum 18. September 2005 in La Charité sur Loire stattfindet und das musikalische Laienspiel der Region Nièvre vom 19. Jahrhundert bis in die Neuzeit wieder aufleben zu lassen. Mit Klängen der Flöte, des Saxophons, der Flageoletten und Tuben, speziellen Programmen, Partituren und Gruppenfotos versteht sich diese Ausstellung als Hommage an die Orchester- und Vokalmusik damaliger Zeiten sowie an die heutigen Harmonie-Orchester.