Banniere

 
  Ergebnis Ihrer Suche

in Nuits-Saint-Georges

 Nuits-Saint-Georges, Musée d'Histoire et d'Archéologie

um Nuits-Saint-Georges

 Verdun-sur-le-Doubs, Maison du blé et du pain

 Dijon, Musée des Beaux-Arts

 Beaune, Musée des Beaux-Arts

 Beaune, Musée du Vin de Bourgogne

 Dijon, Muséum - Jardin des sciences

 Dijon, Musée d'Art Sacré

 Dijon, Musée Magnin

 Dijon, Musée archéologique

 Beaune, Musée E.J. Marey

 Dijon, Musée de la Vie Bourguignonne Perrin de Puycousin

 

  Neue thematische Suche
 

Sonstiges Wissenschaft und Technik Naturgeschichte Geschichte Kunst Völkerkunde Archäologie
  Neue geographische Suche



 
 
 
  Suche

 
 
 
Kontakt

Rechtliche Hinweise
english français italiano
 
Dijon, Musée des Beaux-Arts
 
 
Das Musée des Beaux-Arts de Dijon ist eines der ältesten Museen in Frankreich. Auf Grund seiner wertvollen enzyklopädischen Sammlungen von der ägyptischen Kunst bis ins 20. Jahrhundert sowie auf Grund des historischen Interesses des Museumsgebäudes, des Palais der Fürsten von Burgund, zählt es zu den interessantesten Museen überhaupt.
© Musée des Beaux-Arts von Dijon. Foto: François Jay

Siehe Historie
 
Die wichtigsten Sammlungen
 

Siehe Galerie
  Kunst
Die Museumssammlungen umfassen die Kunst aus dem antiken Ägypten bis zum 20. Jhd., wobei zwei Schwerpunkte gesetzt werden: die Werke aus der Gründungszeit des Museums Ende des 18. Jhd. und die Werke aus dem 15. Jhd. im Burgund. Malerei, Bildhauerei, Zeichnungen und dekorative Kunst geben sich ein Stelldichein. Sie zeichnen sich zum einen durch ihre lokale Besonderheit und zum anderen durch ihren enzyklopädischen Anklang aus, der jeweils in der Geschichte des Museums verwurzelt ist und durch die Kaufpolitik ausgebaut werden sollen.

Mehr dazu
Grundkenntnisse
Die neuen nationalen Sammlungen können Sie über die Datenbanken des frz. Kultusministeriums einsehen:

"Datenbank Joconde"""""
 
Praktische Hinweise
 
MUSEE DES BEAUX-ARTS
Palais des Etats de Bourgogne
21000 Dijon

Tel.: 03 80 74 52 09
Fax: 03 80 74 53 44

Zufahrtsplan anzeigen

Website: http://mba.dijon.fr
E-Mail: museedesbeauxarts@ville-dijon.fr

Die Serviceleistungen
Bibliothek und Dokumentation - Konferenzraum - Boutique - Behindertenzugang - Toiletten
  Öffnungszeiten
• Täglich geöffnet vom 2. November bis zum 30. April von 10 bis 17 Uhr, außer dienstags (Eingang Hof Bar)

• Bereich Moderne Kunst (Stiftung Granville), die herzoglichen Küchen und der ägyptische Saal von 11.30 bis 13.45 Uhr geschlossen.

• Geschlossen am 25. Dezember und am 1.Januar.


Eintritt
Kostenloser Zutritt zu den Dauerausstellungen täglich für alle Personen.

Sonderpreise anzeigen
Ebenfalls im Museum

Bibliothek und Dokumentation
Die Bibliothek des Kunstmuseums stellt mit 18.000 Bänden eine dokumentarische Sammlung dar, die auf Kunstgeschichte spezialisiert ist: Kataloge von Sonder- oder Dauerausstellungen von französischen und ausländischen Museen, Themenbücher oder Monographien, Wörterbücher und bibliographische Hilfsmittel. Sie bezieht regelmäßig etwa vierzig Kunstzeitschriften und bekommt Bulletins von Museen aus zwanzig verschiedenen Ländern sowie Verkaufskataloge aus Paris, London oder New York.
Die Bibliothek Kathleen Granville bietet unter anderem eine Sammlung von Publikationen (5.000 Titel) an, die der Kunst des 20. Jahrhunderts und vor allem den in der Schenkung repräsentierten Künstlern gewidmet sind.
Die Dokumentationsstelle stellt dem Besucher wissenschaftliche Studien über die Werke des Museums zur Verfügung (Signaturen der Werke, Bibliographie, Katalognotizen, Artikel) sowie eine allgemeine Dokumentation speziell über das Burgund (Kunst und Geschichte).
Bibliothek und Dokumentatsstelle sind donnerstags von 13.45 bis 17.45 Uhr für Besucher geöffnet.
Eingang: Conservation du Musée, 1, rue Rameau. Der Eintritt ist frei und Möglichkeiten des Nachschlagens vor Ort gibt es für jeden, der seine Nachforschungen belegen kann.
Da sie im Sommer nur schwach besucht werden, sind Bibliothek und Dokumentsstelle vom 17. Juli bis 1. September geschlossen. Einlass gibt es nur nach vorheriger Vereinbarung.
Sie können entweder vor Ort oder telefonisch unter der Rufnummer 03 80 74 59 21 oder 03 80 74 59 92 oder per E-Mail an museedesbeauxarts@ville-dijon.fr einen Termin vereinbaren.
Wir danken für Ihr Verständnis.
  Le Cabinet d'art graphique
Das Kabinett graphischer Kunst "Cabinet d'art graphique" ist Bestandteil des Museums! Da die dort aufbewahrten Stücke sehr empfindlich sind, ist der Zugang für die Öffentlichkeit eingeschränkt.
Mit allen Techniken erstellte Zeichnungen, Bilddrucke, Pastellmalereien, Gouachen und Miniaturbilder reagieren Licht und anderen Einflüssen gegenüber empfindlich. Deshalb verwahren wir sie an einem nur für sie bestimmten Ort unter bestmöglichen Bedingungen (Aufbewahrungskisten, Schränke mit Schubladen...).
Sie sind jedoch nicht unzugänglich: Unser Kabinett für graphische Kunst mit ungefähr 10.500 Zeichnungen und 60.000 Bilddrucken steht Forschern (Kunsthistorikern, Studierenden) nach Vereinbarung mit dem Museumskonservator offen.
Regelmäßige Neuerwerbungen vervollständigen diese außergewöhnliche Sammlung von Meisterwerken der Geschichte des Burgund: Poussin, Watteau, Greuze, Prud'hon, Claude Hoin, Dampt oder Legros... Auch wenn die französische Schule bei weitem den größten Anteil an der Sammlung hat, muß auch die flämische, holländische und italienische Schule Erwähnung finden, die ebenfalls jeweils gut repräsentiert ist. Diese Sammlung, die dem enzyklopädischen Anspruch des Museums in jeder Hinsicht gerecht wird, erinnert außerdem an die Bedeutung der von François Devosge gegen Ende des 18. Jhd. gegründete Ecole de Dessin (Zeichenschule) von Dijon und an den Ursprung des Museums mit seinem heutigen Kabinett für graphische Kunst.
Für Forscher nach Vereinbarung geöffnet.
Buchhandlung-Boutique
Die Buchhandlung des Kunstmuseums bietet dem Besucher eine Auswahl an Büchern und Gegenständen im Zusammenhang mit den ausgestellten Sammlungen an. Ein Museumsalbum wurde im Dezember 2002 von der Réunion des Musées nationaux herausgegeben.
In der Buchhandlung finden Sie Bücher über die Geschichte des Museums und seine Sammlungen, Kataloge über Ausstellungen des Museums und andere große Ausstellungen, einige Werke über die Geschichte des Burgund und sein Kulturerbe, über die großen im Museum repräsentierten Künstler sowie Bezugswerke oder kunstgeschichtliche Bücher. Bücher, die Kinder in die Welt der Kunst einführen sollen, sind ebenfalls vorhanden.
Sie können Postkarten, Poster, Briefmarken, Reproduktionen von Zeichnungen sowie Originalstiche aus der Sammlung von Kupferstichen des Louvre kaufen.
Schließlich gibt es zum Verschenken schöne Objekte mit dem Markenzeichen der Museums: Schals, Schmuck, Gußformen, Spielkarten, Puzzles, bei denen man sich unmittelbar an den Werken der Sammlungen inspirierte.
Die im Erdgeschoß gelegene Buchhandlung ist täglich außer dienstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
 
Animationsangebot

Erwachsene
Öffnungszeiten am Abend
Aktuelles um 12.30 Uhr
Führungen für Gruppen und Einzelpersonen
Vorträge SAMD

Einzelpersonen
Studienzyklus: Ecole du Louvre
  Schüler
Schulung von Lehrkräften und Animateuren
Workshops-Promenaden
Besichtigungen mit Schülern
Workshops für bildende Kunst
Die Serviceleistungen
Abgestellte Lehrkräfte, die Ihnen zur Verfügung stehen